Über uns

Bauch rein, Brust raus. Von links nach rechts:

Walter Byvelds, H-F. Hellendahl, Hubert Getz, K-H.Faßbender, Herbert Gondorf, Herbert Dyckers, Nico (de Holländer) Bakker, Norbert Fischer, Reinhard Ebert. Es fehlt H-P. Hoffmann


Seit über fünfzig Jahren marschiert der Jägerzug "Edelweiss" mit, und da es in Grefrath guter Brauch war, den jeweils ältesten Zug in einem Korps zum Hauptmannszug zu bestellen, war der Goldjubelzug 37 Jahren lang Hauptmannzug der Grün-Weißen.
In dem Jahr 2007 , nach 52 Jahre (1955-2007), haben wir das Amt des "Hauptmannszug" abgegeben.

Gegründet wurde die "Goldgemeinschaft" in der damaligen Gaststätte Jansen, dem heutigen "Grefrather Landhaus". Von den Gründern ist heute noch Herbert Dyckers Mitglied in dieser Einheit.

Hans Josef Göbbels begann im Jubelzug seine steile Schützenkarriere. Bereits in jungen Jahren bekleidete er das Amt des Jägermajors, wurde dann zum Vizepräsidenten der Bruderschaft und später zu ihrem Präsidenten gewählt, wobei er nach dem ausscheiden aus dem Amt zum Ehrenmitglied der Sebastianer gewählt wurde. Zudem war er zweimal Schützenkönig, 1974/75 und 1997/98.

Mit Norbert Lohmann, der 1981/82 regierte, stellte der Jägerzug einen weiteren König.
Aus dem Zug sind auch etliche Vorstandsmitglieder des Korps und der Bruderschaft hervorgegangen.
So unter anderem Karl-Heinz Faßbender, der Vorsitzender der Grün-Weißen, Hubert Getz als 2.Vorsitzender sowie H-P.Hoffmannn als 1.Geschäftsführer des Jägerkorps.
Als Chargierte, stehen Karl-Heinz Faßbender, als Flügelleutnant Reinhard Ebert und Feldwebel Hubert Getz zur Seite.

 

.. eine starke Gemeinschaft